Herzlich Willkommen bei Powern für Pänz.

Das 24-Stunden-Schwimmen im Freizeitbad CaLevornia findet voraussichtlich wieder im Januar 2020 statt.

 

 

 

24-Stunden-Schwimmen 2018

Das „24-Stunden-Schwimmen“ im Freizeitbad CaLevornia war wieder ein großer Erfolg!

Dieses Jahr, Dank großartige Unterstützung der Leverkusener Schulen und Sportvereine sowie viele Einzelpersonen, wurden insgesamt 32.538 Bahnen geschwommen. Somit können  Leverkusener Kinder über 16.269,00 € freuen. Heiko Herrlich, Trainer der Werkself, gab am Freitag, den 19.01.2018 um 10:00 Uhr zusammen mit Meinolf Sprink, Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, Marc Adomat, Dezernent für Schulen, Kultur, Jugend und Sport, dem Sportinternat und Markus Esser, ehemaliger Weltklasse Hammerwerfer, ca. 115 Leverkusener Schulkinder den Startsignal.  Die DLRG Leverkusen zählte 24 Stunden lang die geschwommenen Bahnen und haben zusätzlich noch selbst ca. 4.000 Bahnen gezogen.

 
Am Samstagmorgen haben auch Triathlon-Weltmeister Horst-Dieter Bias und Mala Schulz mit Eric Cramer vom Schwimmverein Bergisch Gladbach alles gegeben, dass auch dieses Jahr die magische Grenze von 30.000 Bahnen geknackt wird. 


Vielen Dank an alle und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

 

To top

Schwimmen für den guten Zweck bei "Powern für Pänz"

"Power(n) für Pänz" ist das Projekt für unsere Leverkusener Pänz.

Power(n) für Pänz besteht aus vielen verschiedenen Bausteinen, das wohl bekannteste ist das 24h Schwimmen. Durch die finanzielle Unterstützung von Sponsoren aus Wirtschaft und Sport, von Privatleuten und Prominenten aus Leverkusen und Umgebung gelingt es seit dem Jahre 2004 ein 24-Stunden-Schwimmen im Sport- und Freizeitbad CaLevornia mit einem bunten Rahmenprogramm zu organisieren.  

Jedes Mal beteiligen sich auch überregional bekannte Künstlerinnen und Künstler, Sportlerinnen und Sportler, Kultureinrichtungen, Musikgruppen und Vereine aktiv im Wasser oder bringen sich ein, um die Schwimmerinnen und Schwimmer der bisher insgesamt geschwommenen über 200.000 Bahnen und deren Fans oder Familien zu unterhalten.

Die namhaften Sponsoren aus Leverkusen und dem Umland leisten einen Beitrag von 0,50 € pro geschwommener Bahn.

Mit dem erschwommenen Betrag von ca. 20.000 € jährlich wurden in den letzten Jahren Leverkusener Grundschulkinder individuell in ihrer sozialen und motorischen Entwicklung gefördert.

Neben dem 24h Schwimmen gibt es über das Jahr verteilt immer wieder die Möglichkeit für Power(n) für Pänz zu spenden. Ob als Teilnehmer der Traditionsveranstaltung des EVL-HalbMarathons oder anderer namenhaften Leverkusener Sportveranstaltungen, sowie als privater Investor für einen guten Zweck, hier auf dieser Seite gerne auch genannt.

Power(n) für Pänz besteht aus vielen verschiedenen Bausteinen, das wohl bekannteste ist das 24h Schwimmen.

Durch die finanzielle Unterstützung von Sponsoren aus Wirtschaft und Sport, von Privatleuten und Prominenten aus Leverkusen und Umgebung gelingt es seit dem Jahre 2004 ein 24-Stunden-Schwimmen im Sport- und Freizeitbad CaLevornia mit einem bunten Rahmenprogramm zu organisieren.  

Jedes Mal beteiligen sich auch überregional bekannte Künstlerinnen und Künstler, Sportlerinnen und Sportler, Kultureinrichtungen, Musikgruppen und Vereine aktiv im Wasser oder bringen sich ein, um die Schwimmerinnen und Schwimmer der bisher insgesamt geschwommenen über 200.000 Bahnen und deren Fans oder Familien zu unterhalten.

Die namhaften Sponsoren aus Leverkusen und dem Umland leisten einen Beitrag von 0,50 € pro geschwommener Bahn.

Mit dem erschwommenen Betrag von ca. 20.000 € jährlich wurden in den letzten Jahren Leverkusener Grundschulkinder individuell in ihrer sozialen und motorischen Entwicklung gefördert.

Neben dem 24h Schwimmen gibt es über das Jahr verteilt immer wieder die Möglichkeit für Power(n) für Pänz zu spenden. Ob als Teilnehmer der Traditionsveranstaltung des EVL-HalbMarathons oder anderer namenhaften Leverkusener Sportveranstaltungen, sowie als privater Investor für einen guten Zweck, hier auf dieser Seite gerne auch genannt.

Jeder Unterstützer hilft  - egal mit welchem Betrag!

JEDES LEVERKUSENER KIND SOLL SCHWIMMEN LERNEN!

 

Schwimmen zu können ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Schwimmen zu können ist nicht nur die Fähigkeit, sich vor dem Ertrinken zu bewahren, sondern bedeutet den Zugang zu vielen Bewegungs- und Lebensbereichen, wie dem Urlaub an der See, allen Wassersportarten, dem Besuch im Schwimmbad oder den Gang zum Baggersee.

 

Umso erschreckender ist die erhebliche Zunahme der Zahl der Nichtschwimmern in den letzten Jahren und den Todesfällen von Kindern und Jugendlichen im Wasser.

 

Dieser Tendenz möchte der Sportpark Leverkusen in Zusammenarbeit mit den Schulen der Stadt entgegen wirken mit einem qualifizierten sportpädagogischen Programm für Kinder und Jugendliche im neuen Hallenbad Wiembachtal, die aus den unterschiedlichsten Gründen bisher ?auf dem normalen Weg? nicht Schwimmen gelernt haben.

 

Wir brauchen Ihre Unterstützung, um das Ziel "Schwimmen zu können" möglichst vielen Kindern zu ermöglichen!

 

Helfen Sie mit!

Bereits seit 2004 organisiert das Frauenbüro der Stadt Leverkusen und der Sportpark Leverkusen das Benefiz-Projekt "Power(n) für Pänz". Seit dem letzten Jahr lautet das Motto des Projekts "Jedes Leverkusener Kind soll schwimmen lernen".

Nach Verkehrsunfällen ist der Ertrinkungstod die zweit häufigste Todesursache bei Kindern. Dies liegt zu großen Teilen daran, dass fast jedes zweite Kind die Grundschule als Nichtschwimmer verlässt.

Ziel des neu ausgerichteten Projektes ist es daher, den Kindern in Leverkusener Grundschulen einen Schwimmunterricht zu ermöglichen.

Erfahrungsberichte lesen